Baunatal – Sanierung einer Hausfassade und Dämmung des Dachgeschosses

Baunatal-Rengershausen

Sanierung eines Hauses in Baunatal-Rengershausen

Baunatal liegt 7 km südlich von Kassel. Im Ortsteil Rengershausen haben wir mit mineralischem Kalkputz und mineralischer Farbe die Fassade des Hauses erneuert. Unter Einhaltung der Energieeinsparverordnung (EnEV) wurde auch das Dach mit ökologischer Dämmung (flexible Holzfaserdämmplatten und Zellulose-Einblasdämmung) gedämmt.

Baunatal – Neuer Putz und Anstrich für ein älteres Haus in Rengershausen

Hausanierung Baunatal

Hausanierung in Baunatal Rengershausen

Das Haus wurde in den 30‘er Jahren erbaut und in den 70’er Jahren erweitert. Die Witterung der vergangenen Jahrzehnte hat am Haus einige Spuren hinterlassen. Neben der Verschmutzung durch Staubablagerung war zum Teil auch der Putz locker und musste abgenommen werden.

Im ersten Arbeitsgang wurde die komplette Putzfläche mit einem Hochdruckreiniger von Schmutz befreit. Danach wurden die abgeschlagenen Fehlstellen mit HAGA Bio-Grundputz, einem reinen Kalkputz angeglichen.

Baunatal - Kalkputz

Wetterfester Kalkputz

Unter Einlage einer Gewebearmierung wurden nach Trocknung des Unterputzes die Außenwandflächen komplett mit HAGA Einbettmörtel vollflächig ca. 5mm stark überputzt und mit dem Schwammbrett abgefilzt. Zum ersten Mal hat das Haus eine einheitliche, homogene Putzstruktur erhalten.

Im Bereich der Fenster- und Türflächen wurden beim Verputzen die Kanten zusätzlich mit Eckschienen verstärkt. Als Abgrenzung zur eigentlichen Putzfläche wurden die Öffnungen mit Faschen versehen, die als abgesetzter Streifen bereits Bestandteil der ursprünglichen Fassadenoptik waren. Die Faschen und auch die Laibungen wurden mit HAGA Mineralkleber ausgeführt. Dieser hat gegenüber dem Einbettmörtel einen etwas feineren Putzcharakter.

Fassadenanstrich mit Silikat- und Kalkfarbe

Silikatfarbe - Baunatal

Silikatfarbe – diffusionsoffener Antrich für Hausfassaden

Nachdem die Fassade fertig verputzt war und der Putz ausgetrocknet ist, erfolgte der Anstrich.

Gestrichen wurde die Fassade mit einer Silikatfarbe in einem intensiven Gelbton. Die Farbfaschen und Laibungen wurden mit weißer Kalkfarbe aus Sumpfkalk gestrichen. Sie geben dem Haus eine optisch besondere Note.

Silikatfarben haben eine besonders hohe Qualität. Gegenüber einer normalen Fassadenfarbe, die auf dem Untergrund durch die Zugabe von Kunstharzen nur klebt, verbindet sich die Silikatfarbe auf mineralischen Kalkputz zu einer unlösbaren Einheit. Dieser Prozess wird als Verkieselung bezeichnet.

Silikatfarbe – witterungsbeständiger & ökologischer Hausanstrich

Fasche mit Kalkfarbe

Fasche mit Kalkfarbe

Fassadenanstriche mit Silikatfarbe sind sehr witterungsbeständig. Die Putzfläche bleibt diffusionsoffen und behält ihre Kapillarität. Für Algenbildung und Mooswachstum sind die Flächen ungünstig, denn sie trocknen auch nach anhaltendem Regen schnell aus.

Zudem liefert das System aus Kalkputz und Silikatfarbe gegenüber konventionellen Dispersionsanstrichen auf kunstharzhaltigen Putzen den Mikroorganismen keinen Nährboden.

Damit die Sanierung der Fassade optisch vollkommen wird, wurde zum Schluss auch noch das Balkongeländer auf der Südseite erneuert. Das Geländer war bisher aus Holz und wurde jetzt auch aus Holz hergestellt. Die Ausführung erfolgte aus Lärchenholz, das mit DomoNatur® Wetterschutzfarbe im Farbton weiß gestrichen wurde.

Wärmedämmung – Ausbau im Dachgeschoss
Baunatal - Wärmedämmung Dach

Baunatal – Wärmedämmung im Dach mit Zellulose und DomoNatur flexiblen Holzfaserplatten

Das Energieeinsparpotential in Bestandsgebäuden ist groß. In den 30’er Jahren des letzten Jahrhunderts, als das Haus in Rengershausen gebaut wurde, gab es für den Dachbereich noch keine Dämmstoffe, zumal der Dachboden oft als Speicher genutzt wurde.

In den 70’er Jahren wurde beim Ausbau mit Glaswolle gedämmt. Die Dämmstärke war gering, so dass die Wärmedämmeigenschaft im Winter den heutigen Anforderungen nicht gerecht wurde.

Ausschlaggebender Punkt für die Umsetzung des Projekts in Baunatal war der benötigter Wohnraum für die heranwachsenden Kinder der Bauherren. Im Winter wurde es in der Dachgeschosswohnung nicht warm genug und im Sommer dafür aber viel zu heiß.

Damit die Wohnfläche im Obergeschoss vernünftig genutzt werden kann, stand der Einbau einer Wärmedämmung im Vordergrund. Die neue Dachdämmung sollte sowohl den Anforderungen an den Winterlichenwärmeschutz entsprechend der gesetzlichen Vorgabe (EnEV) gerecht werden, als auch im Sommer die Hitze aus dem Wohnraum zurückhalten.

Aus dem Grund fiel die Wahl bei der Renovierung der Dachfläche auf Holzfaserdämmstoffe in Kombination mit einer Zellulose-Einblasdämmung, die im Obergeschoss eingeblasen wurde.

Dachdämmung für den Winter und sehr gut im Sommer

Zellulose-Einblasdämmung

Günstig: Zellulose-Einblasdämmung

Das Dach bildet die oberste Begrenzungsfläche eines Hauses. Seine Qualität hat entscheidenden Einfluss auf den Schutz der darunter befindlichen Ebenen. Auch an der Dachfläche des Objekts in Baunatal Rengershausen hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen, so dass im Zuge des Ausbaus im Dachgeschoss die Dachfläche erneuert werden musste.

Unter die neue Eindeckung wurden als wasserführendes Unterdach 22mm starke DomoNatur Holzfaserdämmplatten eingesetzt. Im Beriech der Gauben erfolgte die Dämmmaßnahme mit Holzfaserdämmplatten der WLG 040. Die Dämmung der obersten Geschossdecke und zwischen den Dachsparren wurde mit Zellulose-Dämmung verfüllt. Der Vorteil der Einblasdämmung ist zunächst das günstige Preis-Leistungsverhältnis und zudem entsteht kein Verlust Verschnitt, weil die Dämmung lückenlos und passgenau eingebracht wird.

Baunatal –  Zellulose-Dämmung für Dachflächen
Dachdämmung

Dachdämmung mit Zellulose

Wärmedämmtechnisch steht die Zellulose-Dämmung konventionellen Mineraldämmstoffen in nichts nach. Besonders im Sommer kann sie durch die hohe Wärmespeicherkapazität jedoch besonders gut punkten.

Der Dachbereich ist heutzutage ein vollwertiger Wohnraum. Auch bei Neubauten beschweren sich Nutzer von Dachgeschosswohnungen im Sommer oft über unzumutbare Temperaturen. Der Hauptgrund dafür ist die Wahl des falschen Dämmstoffs und eines mangelhaften Einbaus.

Naturfaserdämmstoffe – bester sommerlicher Wärmeschutz

Dämmung

Dämmung mit Holzfaserplatten

Bei direkter Sonnenstrahlung auf Dachziegeln werden durch Absorption nicht selten Temperaturen von über 80°C erreicht. Im Wohnraum, keine 40cm unterhalb der Dachpfannen werden Temperaturen von 25°C bereits als hoch empfunden. Dem Dämmsystem aus Unterdach, Dämmstoff und Luftdichtung kommt diesbezüglich eine entscheidende Rolle zu, damit im Sommer die Hitze draußen bleibt!

Luftdichtung im ProClima-System

ProClima

ProClima

Mit ProClima Dampfbremsen, der Zellulose-Dämmung zum Einblasen oder mit flexiblen Holzfaserdämmplatten bieten wir Ihnen eine passende Lösung. Sie eignet sich hervorragend im Neubau und besonders bei der Sanierung von Objekten im Bestand.

Sanieren und Renovieren mit Naturbaustoffen

Wenn auch Sie Ihr Haus sanieren wollen, dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner. Das Öko Bau-Zentrum ist auf Naturbaustoffe spezialisiert, die dauerhaft erprobt sind und technisch auf dem neusten Stand. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.