Lehm, der “erste” Baustoff

Lehmbaustoffe

Lehmbaustoffe in Ihrem Öko Bau-Zentrum

… für ein behagliches und gesundes Wohnen

Es sprechen viele gute Gründe Lehm, den ältesten Baustoff der Welt im eigenen Haus zu verbauen. Einer der wichtigsten Gründe ist seine stoffliche Einfachheit.

Lehm ist eine Mischung aus Ton und Sand. Beides ist unerschöpflich auf unserem Planet Erde vorhanden. Mal in einer gebrauchsfertigen Mischung und ein anderes Mal muss die “fette” Tonerde noch etwas mit Sand “abgemagert”, nachgemischt werden.

Gemeinsam mit dem Baustoff Holz ist der primäre Energieeinsatz bei der Gewinnung von Lehmbauprodukten, gegenüber allen anderen Baustoffen, die uns in der modernen Welt zur Verfügung stehen, der geringste und wird in der Regel durch den Transport verursacht. Unter ökologischen Gesichtspunkten der erste Pluspunkt.

Gut für Allergiker: Lehm – Mischung aus Ton und Sand

Lehmwand

Lehm als Wandputz

Der zweite Pluspunkt liegt in der stofflichen Einfachheit. Ton und Sand sind frei von Schadstoffen, also bleibt die Raumluft sauber.

Die industrielle Bauweise unserer Häuser ist unter den Gesichtspunkt der Energieeinsparung immer Luftdichter. Die in der kalten Jahreszeit erwärmte Raumluft soll möglichst nur in der hygienisch notwendigen Menge gegen kalte Frischluft ausgetauscht werden.

Die Raumluft in Neubauten ist schlecht. Verursacht durch Schadstoffe aus verbauten Materialien ist das Allergieproblem besonders bei Kindern nicht in den Griff zu bekommen.

Der Bausektor ist für die chemische Industrie einer der wichtigsten Abnehmer. Weit über 100.000 verschiedene Grundchemikalien stehen uns heute zur Verfügung. Nur von wenigen wissen wir, dass sie gesundheitsschädlich sind. Von vielen anderen wissen wir noch nichts. Auch wenn eine einzelne Chemikalie unproblematisch erscheint, kann keiner garantieren, dass sie in der Mischung mit einer zweiten “unproblematischen”, auch noch unproblematisch bleibt. Hier steckt das Problem der schlechten Raumluft. Die Hersteller werben auf den Verpackungen mit “frei von” doch woraus ihr Produkt hergestellt wird, bleibt oft ein Betriebsgeheimnis. Nur wenige Hersteller geben eine Volldeklaration aus, die konkret benennt, was in der Verpackung tatsächlich auch enthalten ist. Bei Lehm ist es anders. Es bleibt bei Ton und Sand.

Gutes und gesundes Raumklima

Pluspunkt Nummer drei ist die hohe Wasseraffinität von Lehm. Kein zweiter Baustoff kann so viel Wasser aus der Luft auf und wieder abgeben. Dieses Regulierungspotential hat positiven Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit und damit auf eine gesunde Raumluft.

Sind die Wandflächen eines Hauses mit Lehm verputzt oder mit Lehmsteinen sichtbar ausgemauert, dann bleibt die Raumluftfeuchte ziemlich konstant. Bei der Aufnehme von Feuchtigkeit aus der Luft bleiben die Wandflächen selbst trocken. Schimmelpilzsporen, die überall vorhanden sind, finden auf Lehmuntergründen gegenüber konventionellen Baustoffen keine günstigen Wachstumsbedingungen.

Dauerhaft und ästhetisch schön

Seine Festigkeit erreichen Lehmprodukte durch Austrocknung, was gut bei der Verarbeitung ist. Putze und Mörtel lassen sich ohne Zeitdruck bearbeiten und führen dadurch zu guten handwerklichen Ergebnissen.

Lehmputze sind Mischungen aus Ton und Sand. Unterschiedliche Tonerden ergeben unterschiedliche Farbnuancen. Die Farbpalette reicht von fast weiß, über hellen Ocker Ton bis zum dunklen Schiefer. Alles samt Erdtöne, die eine natürliche Atmosphäre schaffen.

Die Trocknungsphase ist abhängig von der Witterung. Bei Wind und gutem, trockenem Wetter geht es schneller. Doch das gilt für alle mit Wasser angemischten Baustoffe.

Folgende Baustoffe und Produkte aus Lehm können wir Ihnen auch im Zusammenhang mit einer Dienstleistung anbieten:

  • Lehm-Unterputz, Oberputz grob, Feinputz
  • Farbige Lehmedelputze
  • Lehmbauplatten
  • Stampfleichtlehm
  • Lehmmörtel
  • Lehmsteine, Leichtlehmsteine
  • Schilfrohrgewebe/-platten
  • Jute-/Glasfaserarmierung

Putze und Mörtel sind auch im „BigBag“ erhältlich.

Wir beraten Sie gerne. Besuchen Sie uns in unseren Ausstellungsräumen Kassel, Caldern bei Marburg oder in Gießen!

Weitere Infos zu Lehm finden Sie auch bei Wikipedia

2 Antworten

  1. Gerd Hartmann sagt:

    Ich benötige zum Renovieren einen Innenputz, der zum Teil tapeziert werden soll und zum Teil sichtbar bleiben soll. Können Sie mir bitte Produktempfehlungen mit Preisen nennen? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Hartmann

    • Hallo Herr Hartmann,

      ich empfehle Ihnen den HAGA – Bio Grundputz.
      Der 25 kg Sack kosten ab Lager Kassel oder Caldern 16,70 € inkl. 19% MwSt.

      Falls nötig können Sie noch mit dem HAGA Universalspachtel Fein die sichtbare Fläche herstellen.
      Der 10 kg Sack kostet 35,00 € inkl. MwSt. ab Lager

      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.