Lehmbauplatten – Claytec Trockenbauplatten aus Lehm

Claytec Trockenbauplatten

Claytec Trockenbauplatten

Lehmbauplatten wurden für den Trockenausbau entwickelt. Sie eigenen sich ideal zum Innenausbau von Holzrahmenhäusern und in der Sanierung.

Claytec-Lehmbauplatten sind Bauplatte und Lehmputz in einem Produkt!

Die Platten bestehen aus Schilfrohr und Lehm. Sie werden beidseitig durch ein Jutegewebe fixiert und eignen sich hervorragend zur Beplankung von Ständerwerk und Lattenkonstruktionen bei Trockenwänden und Decken. Sehen Sie selbst:

Claytec Lehmbauplatten – Formate

Claytec Trockenputzplatte

Claytec Trockenputzplatte

Die Lehmbauplatten von Claytec gibt es in drei Schichtstärken: 16/20/25mm. Die 16mm starke Lehmbau-Platte wird vollflächig auf feste Untergründe geklebt, dafür gibt es den speziellen Claytec Lehmspachtel.

Die Trockenputzplatte eignet sich zum Beispiel für die Bekleidung von Beton- und von alten Putzflächen. Sie dient der Verbesserung von Raumklima.

Die Lehm-Tockenputzplatte hat das Format von 62,5 x 62,5 cm. Eine Palette der 16mm starken Claytec Trockenputzplatten beinhalten 120 Stück. Das entspricht einer Menge von 46,86m². Produktdatenblatt und Materialdaten D16

Die 20 und 25mm starken Lehmbauplatten stellt die Firma Claytec im Format 62,5 x 150cm. Sie werden in der Regel an der Wand oder unter der Decke auf einem Holzgerüst oder eine Metallständerkonstruktion geschraubt.

Zum Verschrauben bietet Claytec spezielle Lehmbauschrauben 5 x 50 mm an. Das Raster der Unterkonstruktion beträgt 37,5 cm. Die 25mm starke Lehmbauplatte kann in einer Wandkonstruktion auch im Raster von 50cm montiert werden.

Eine Palette Lehmbauplatten in 20 bzw. 25 mm Stärke umfasst je 60 Stück. Das entspricht einer Menge von 56,25 m². Die Lagerung der Lehmbauplatten ist unbegrenzt möglich. Wichtig ist nur, dass die Platten trocken gelagert werden. Produktdatenblatt und Materialdaten

Die fertige Oberflächen bei Lehmbauplatten

Die Oberfläche bei Lehmplatten wird durch den Auftrag mit Lehmfeinputz und der Einlage eines Armierungsgewebes fertiggestellt. Im Anschluss können die Flächen mit farbigem Lehmputz noch einmal überarbeitet oder mit Lehmfarbe / Lehmstreichputz gestrichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.