Holzfußboden – Landhausdielen für ein gesundes Zuhause

Holzfußboden Eiche geölt

Holzfußboden – Eiche geölt

Unser Massivholzdielen Programm umfasst alle europäischen Hart- und Nadelhölzer, die sich für einen Holzfußboden eignen.

Traditionell ist die deutsche Eiche bei uns als Dielenfußboden seit gut 20 Jahren im > Angebot <.

Zur Oberflächenbehandlung vom Holzfußboden empfehlen wir ein Hartöl oder auch eine Kombination aus Hartöl und Hartwachs. Eine geölte Holzfläche gibt optisch ein sehr angenehmes Erscheinungsbild wieder. Geölte Holzdielen haben einen positiven Einfluss auf das Raumklima, weil die Regulierung der Luftfeuchtigkeit gegenüber synthetischen Kunstharzlacken erhalten bleibt.

Landhausdielen – ein Holzfußboden für Generationen

Holzfußboden Buche geölt

Holzfußboden – Buche geölt

Neben dem Dielenboden aus Eiche finden Sie bei uns auch Dielenbretter aus Buche. Das Holz der Buche ist sehr robust und mit seinem rötlich, warmen Farbton ein schöner Kontrast zu weißen Wandflächen. Ein Holzfußboden aus Buchendielen mit geölter Oberflächenbehandlung eignet sich für alle Wohnräume gleichermaßen. Von der Küche, über das Wohnzimmer, das Kinderzimmer bis zum Bodenbelag im Bad können Sie einen Fußboden aus Buche einsetzen.

Eine Besonderheit ist die „Thermobuche“. Bei der Thermobuche handelt es sich um Holzfußboden aus Buchenholz, welcher thermisch behandelt wurde. Das Holz wird in Trockenkammern über längere Zeit erhitzt und bekommt dadurch sein dunkleres Erscheinungsbild.

Hart und Elegant – Holzfußboden aus Ahorn

Landhausdiele - Ahorn geölt

Landhausdiele – Ahorn geölt

Zu den europäischen Harthölzern gehört auch der Ahorn. Ein Holzfußboden aus Ahorn ist etwas ganz besonderes. In der Sortierung „Astfrei“ ist der Dielenboden sehr hell und dezent. Mit einem weißen Fußbodenöl behandelt bleibt der Ahornboden dauerhaft hell und elegant.

Ahorndielen finden Sie bei uns auch in der Sortierung „Markant“. In dieser Sortierung ist der Fußboden sehr lebhaft. Er ist gekennzeichnet durch deutliche Farbunterschiede und festgewachsene Äste, die zum Teil auch gespachtelt sind.

französische Pinie - Seekiefer

französische Pinie – Seekiefer

Holzfußboden aus Weichholz

Vor langer Zeit gab es für einen Holzfußboden zwei Holzarten zur Auswahl. Das eine war ein Fußboden aus Eiche und zum anderen ein Boden aus Fichte oder Tanne, je nach geografischem Standort. Auch diese Holzer werden alt!

In zahlreichen historischen Bauernhäusern findet man Fußböden aus Fichte, die bereits mehrere Jahrhunderte alt sind.

Bei uns finden Sie einen Fußboden aus französischer Pinie, die auch Seekiefer genannt wird (Abb. rechts). Sie ist härter als Fichte/Tanne und dadurch auch etwas unempfindlicher im Gebrauch.

Eiche gekalkt

Eiche gekalkt

Eiche astfrei

Eiche astfrei

Eiche geräuchert

Eiche geräuchert

Esche Natur

Esche Natur

Esche astfrei

Esche astfrei

 

Kirsche Natur

Kirsche Natur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.