Sandstrahlen – Sanierung einer Fachwerkhausfassade

Sandstrahlen-Fachwerkbalken

Sandstrahlen-Fachwerkbalken

Fachwerkhäuser prägen unsere Region. Sie sind ein Erbe historischer Baukultur. Im Laufe der Zeit haben viele Eigentümer die Fachwerkbalken mit Farbanstrichen versehen, die zwischenzeitig zum Teil abblättern oder optisch nicht mehr schön anzusehen sind.

Aus Unwissenheit wurden oft in der Vergangenheit – und leider auch heute –  für Holz ungeeignete Farben verwendet. Lackfarben und Anstriche auf Kunstharzbasis, die nicht diffusionsoffen sind und das Holzgerüst der Fachwerkkonstruktion gefährden. Diese Anstriche müssen dringend runter!

Sandstrahlen von Holzfachwerk

Sandstrahlen von Fachwerkbalken

Sandstrahlen von Fachwerkbalken

Ein Holzfachwerk zu reinigen oder auch nur von Farbresten freizulegen, ist keine einfache Sache. Wer schon einmal mit der Drahtbürste hantiert hat, ob von Hand oder auch mit einem Bohrmaschinenaufsatz, der weiß, wie mühsam und aufwändig dieses Vorhaben ist.

Mit unserem Sandstrahlgerät nehmen wir Ihnen gerne diese mühsame Arbeit ab. Sie werden begeister sein, wie einfach und sauber wir für Sie die Freilegung alter Fachwerkbalken im Außenbereich oder auch im Innenbereich durch Sandstrahlen erledigen.

Mit stundenlangem Bürsten und Schleifen kommen Sie nicht annähernd an das gleiche Ergebnis unserer Sandstrahlmethode. Sandstrahlen ist die effektivste Methoden Ihre Fachwerkbalken freizulegen!

Sandstrahlen und dann welcher Anstrich?

Manchmal ist es für das Holz besser, wenn es gar nicht gestrichen wird. Holz darf ruhig nass werden. Wichtig für eine lange Lebensdauer des Holzes ist, dass es nach einem Regen wieder trockenen kann.

Wir vom Öko Bau-Zentrum als handwerkliche Naturbaustoffverarbeiter empfehlen nach dem Sandstrahlen ausschließlich Anstriche auf Domo Natur® Standölbasis. Diese Anstriche sind diffusionsoffen, wetterfest und auch UV-beständig. Sie platzen nicht auf und blättern auch nicht ab. Im Zeitablauf „waschen“ sie sich ein wenig ab, so dass sie problemlos erneut mit Farben auf Standölbasis überstrichen werden können.

Beim Standöl handelt es sich um ein Pflanzenöl. In früheren Zeiten hat man das Öl über längere Zeit stehen gelassen und aus unterschiedlichen Standölen, einen Anstrich gemischt. Heute wird vorwiegend als Pflanzenöl das Leinenöl verwendet. Es wird nicht mehr lange gelagert, sondern bei unterschiedlichen Temperaturen „gekocht“. Bei unterschiedlicher Temperatur erreicht das Öl unterschiedliche Eigenschafften, die man durch Mischen entsprechend veredelt bekommt.

Wenn Sie Fragen zu Sanierung von Ihrem Fachwerkhaus oder zum Sandstrahlen haben, dann rufen Sie uns an – wir sind gerne für Sie da!

2 Antworten

  1. Markus Lauer sagt:

    Guten Tag und Hallo,

    ich habe ein altes Bauernhaus komplett kernsaniert und ich musste die Eichenbalken der Decken komplett entfernen. Diese habe ich aber alle zwischengelagert, da ich diese als Sichtbalken teilweise als Stilelemente wieder einbauen möchte. Auch habe ich die Bruchsteinwände der Außenwände freigelegt. Hierzu hatte ich mir durch mein Bauunternehmen einen großen Baukompressor besorgt und die Wände mittels Strahlbehandlung von Putzresten befreit. Jetzt möchte ich dies auch mit den Balken durchführen und bin hierzu auf Ihr unternehmen gestoßen. Meine Frage wäre jetzt, mit welcher Körnung und mit welchem Material ich gute Erfolge erziele. Wäre evtl. auch dieses Strahlgut über sie zu beziehen? Für eine Antwort Ihrerseits bedanke ich mich schon einmal im vor raus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Lauer

    • Sehr geehrter Herr Lauer,
      vielen Dank für Ihre Anfrage in Bezug auf die Sanierung Ihres Bauerhauses.
      Gerne nehmen wir Ihnen die Sandstrahlarbeiten ab 🙂
      Bezüglich des Strahlgutes verwenden unsere Spezialisten mehrere unterschiedliche Körnungen.
      Pauschal kann ich Ihnen keine Antwort geben.
      Welches Sandstrahlgerät werden Sie verwenden?
      Der Hersteller kann Ihnen am besten Auskunft geben.
      Wenn Sie Leichtlehmsteine, Lehmputz, Kalkputz etc. benötigen, dann bieten wir Ihnen gerne das Material an!
      Auch schöne Holzdielen aus Eiche und TerraCotta-Fußböden für den Eingangsbereich können Sie über uns beziehen 🙂
      Wo steht Ihr Fachwerkhaus?
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.