Lehmputz – Lehmunterputz, Lehmfeinputz und farbiger Lehmputz

Lehmputz auf Mauerwerk

Lehmputz auf Mauerwerk (links) und Trockenbauwand (rechts)

Lehmputz – Unterputz

Sie erhalten bei uns Lehmputze zur Fertigstellung feiner Wand- und Deckenflächen. Dazu zählt ein fetter Lehmunterputz mit Stroh.

Der Lehmunterputz eignet sich zum Verputzen im Neubau und zum Ausgleichen von unebenen Wandflächen und zum Verfüllen von Fehlstellen in der Wand- oder Deckenkonstruktion bei Sanierungen.

Ebenso eignet sich der Lehmunterputz bestens zum Verputzen von Wandheizungselementen. Er ist ein guter Untergrund für den folgenden Lehmfeinputz bzw. Lehmoberputz.

Der Unterputz hat eine hohe Klebkraft und kann zum Ausgleichen von Unebenheiten auch dicker aufgetragen werden.  Ein Unterputz ist kein Putz für die fertige Oberfläche. Im Trocknungsprozess wird er Risse bilden, die im Anschluss durch einen Oberputz überarbeitet werden. Die Einlage einer Gewebearmierung kann bei schwierigen Untergründen und bei dickeren Schichtstärken hilfreich sein.

Lehmputz – Oberputz

Lehmoberputz mit Stroh

Lehmoberputz mit Stroh

Im optischen Erscheinungsbild gibt es keine gravierenden Unterschiede zum Unterputz. Der Lehmoberputz ist “magerer”. Er wird im Unterschied zum Unterputz  mit einem höheren Sandanteil gemischt und enthält in der Regel auch einen Anteil Stroh als Zuschlag für eine bessere Verbindung im eigenen Gefüge.

Der Oberputz wird nicht so dick, wie ein Unterputz aufgetragen. Seine Klebkraft ist durch den höheren Sandanteil geringer.

Der Lehmoberputz eignet sich auch gut für sichtbare Lehmflächen. Nach der Trocknungsphase wird das Stroh mit einem Schwamm abgewaschen und ragt sichtbar aus der erdbraunen Wandfläche raus.

Lehmfeinputz

Der Lehmfeinputz ist nur für eine dünne Putzschicht gemischt. Er dient als Abschluss einer Putzfläche aus Lehm. Mit dem Auftrag des Feinputzes werden Trocknungsrisse des Unterputzes ausgeglichen, der vor dem Verputzen mit Feinputz unbedingt trocken sein muss.

Nach Fertigstellung des Feinputzes erhält man eine einheitliche Wand- oder Deckenfläche. Die im Trocknungsprozess mit einem Schwamm abgerieben oder mit der Putzkelle noch einmal verdichtet wird. Die Trocknungszeit beim Feinputz ist aufgrund der geringen Schichtdicke kurz. Der Lehmfeinputz kann mit Lehmfarbe, Lehmstreichputz oder auch mit Kalkfarbe gestrichen werden.

Farbiger Lehmputz

Farbiger Lehmputz – Claytec®

Farbiger Lehmputz

Ein farbiger Lehmputz ist ein dünner Dekorputz, der nicht mehr mit Lehmfarbe oder mit Lehmstreichputz gestrichen wird.

Unterschiedliche Abbaugebiete von Ton bringen verschiedene Farbigkeiten der Tonerde hervor. Dieses Farbspektrum kann zur individuellen Wandgestaltungen genutzt werden.

Yosima-Claytec

Yosima – farbiger Lehmputz in Kassel, Caldern bei Marburg und in Gießen

Claytec® YOSIMA ist ein farbiger Lehmputz, der aus unterschiedlichen Tonerden und feinem Sand gemischt wird. Mit Yosima-Lehmputz schaffen Sie sinnige Räume zum Wohnen und Arbeiten.

Ohne Zusätze von chemischen Bindemitteln oder Pigmenten entsteht durch die Mischung unterschiedlicher Erdmineralien eine natürliche und Lebensfreundliche Atmosphäre.

Lassen Sie sich in unseren Ausstellungsräumen in Kassel, Gießen oder in Lahntal-Caldern bei Marburg von der positiven Eigenschaft des Lehmputzes überzeugen.

Verarbeitung Lehmputz

Verarbeitung Stampflehm + Lehmputz

Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch!

Übrigens können Sie auch von unserer handwerklichen Dienstleistung profitieren. Unsere Handwerker übernehmen gerne sämtliche Ausführungsarbeiten im Zusammenhang mit Lehmputz. Sowohl im Neubau als auch in der Sanierung von Fachwerkhäusern haben wir mit der fachgerechten Verarbeitung eine mehrjährige Erfahrung.

Die Kontaktadresse mit Telefonnummern finden Sie oben 🙂

Infos über Lehmputze finden Sie auch bei Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.